Die schwierige Suche nach dem ICH... PDF
Mittwoch, den 16. Mai 2018

bild000

Die Nacht der Künste 2018

Am Freitag, 13.04.2018, war es nach zwei Jahren endlich wieder so weit! Die „Nacht der Künste" startete an unserer Schule in ihre nun schon vierte Runde. Unter dem diesjährigen Motto der von Herrn Köpp kreierten Veranstaltung „Die schwierige Suche nach dem ICH" fanden sich zahlreiche Ideen der Schüler und einiger Lehrer wieder.

Bereits vor Beginn der Bühnenveranstaltung, hatten die Gäste die Möglichkeit, sich neben der Verpflegung durch den Schulclub die Ausstellung an Kunstwerken in der Pausenhalle und der Galerie anzusehen, des Weiteren wurden über eine Videowand in der Pausenhalle zum Nachdenken anregende Fragen eingeblendet.

Durch den Abend führte Henning Eggers die über 250 Gäste, der sich nach einem gespielten Streit mit seiner Mutter, welcher mit den Worten „Du weißt doch selber nicht, wer du bist!" endete, fragte, was das Ich überhaupt sei. So wurden Deutungsversuche vorgenommen und durch Tanz, Musik und Schauspiel die verschiedenen Facetten des Ichs dargestellt und versucht, die Thematik philosophisch zu exemplifizieren. Neben musikalischen Einlagen und schauspielerischen Aufführungen zeigten in diesem Jahr erstmalig Schülergruppen des MTK-Kurses eigene, zu dem schon länger bekannten Motto, produzierte Filme.

Auch diese „Nacht der Künste" hat einmal mehr die Kreativität und das Talent der auftretenden Schüler aufgezeigt, was mit lang anhaltendem Beifall und vielen lobenden Worten durch das Publikum honoriert wurde. Ein außerordentlich großer Dank gilt selbstverständlich allen beteiligten Schülern, Lehrern und den Technikern, die alle mit ihrem Engagement in kreativer, künstlerischer und sonstiger praktischer Hinsicht den Abend zu einer sehr gelungenen Veranstaltung gemacht haben, die hoffentlich noch lange bei Akteuren und Zuschauern gleichermaßen im Gedächtnis bleibt.

Philipp Schröder, TG 11-2