Gymnasium Gadebusch erfolgreich... PDF
Donnerstag, den 23. Juni 2016

bild000Kreisjugendsportspiele 2016

Auch in diesem Jahr sind einige Mädchen und Jungen vom Gadebuscher Gymnasium bei den 20. Kreisjugendsportspielen in Grevesmühlen am 09.06.2016 angetreten.

Die Teilnahme erwies sich als erfolgreich. Die Sportler haben gleich vier Goldmedaillen gewonnen und dabei war Kenny Korup gleich doppelt erfolgreich, so holte er sich die Titel über 1000m und 3000m.

Des Weiteren wurden auch zwei Silbermedaillen und zweimal Bronze gewonnen. Ein Tag zuvor haben auch die jüngeren Schüler der 2.-7. Klasse gezeigt, was sie konnten und einen Tag später sind behinderte Kinder angetreten.

Folgende Medaillen wurden erkämpt:

Weiterlesen...
 
Das Fremde: Künstlerische Begegnungen PDF
Mittwoch, den 22. Juni 2016

bild000

Kunstprojekt Klasse 8c

Dieses Jahr haben wir, die Klasse 8c, zum zweiten Mal an dem Projekt „Künstler für Schüler" teilgenommen. Vom 01.-03.Juni 2016 haben uns die Künstlerin Miro Zahra, die Schriftstellerin Birgit Lohmeyer und unsere Klassenlehrerin Frau Achsnick begleitet und uns Materialien zur Verfügung gestellt.

In den drei Tagen haben wir ein Leporello gestaltet und Texte zum Thema „Das Fremde" verfasst. Am ersten Tag wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe ging mit Frau Lohmeyer mit und fing an ihre Geschichten über das Thema zu schreiben. Die andere Gruppe blieb bei Frau Zahra und begann kreativ ihre Leporellos zu gestalten.

Weiterlesen...
 
Deutsche Schulschachmeisterschaft 2016 in Berlin PDF
Dienstag, den 07. Juni 2016

bild000

Mädchenmannschaft startet für das Gymnasium Gadebusch

Die Mädchenmannschaft des Gymnasium Gadebusch hatte sich im Vorfeld für die Deutsche Schulschachmeisterschaft 2016 qualifiziert. Dadurch wurden wir die beste Mädchenmannschaft/Schulschach in Mecklenburg Vorpommern und somit Landesmeister. Zu unserer Mannschaft gehören Lena Dorendorf, Marie Albrecht Sarah Zoe Groß und Emma Vochezer.

Wir fuhren am 28.04.2016 mit dem Zug nach Berlin, dem Austragungsort der diesjährigen Deutschen Meisterschaft.
Am Anreisetag hatten wir den Nachmittag zur Freizeitgestaltung. Zuerst sind wir zum Hostel gegangen und haben unser Zimmer bezogen, was sehr groß und schön war. Wir haben uns Berlin angesehen, waren auf dem Alexanderplatz und im „Madame Tussauds". Der Präsident des Berliner Schachverbandes, Carsten Schmidt, begrüßte am Freitag gegen 9 Uhr alle Teilnehmerinnen der 22 Mannschaften und deren Betreuer zur Deutschen Meisterschaft 2016.

Der erste Spieltag ging für uns sehr schwierig los, denn wir spielten gegen einen deutlich höheren Gegner, das Heinrich-Herz-Gymnasium Berlin. Der erste Spieltag endete für unsere Mannschaft aus Runde 1 bis 3 mit 4 Brettpunkten und 2 Mannschaftspunkten. Samstag früh ging es dann gleich mit Runde 4 und 5 weiter. Danach hatten wir eine weitere freie Zeit und die nutzen wir, um zum Kurfürstendamm und zum Mauerpark zu fahren. Wir hatten viel Glück, da es sehr gutes Wetter war und wir so die Zeit genießen konnten. Am Abend nach der Freizeit startete um 19 Uhr die 6. Runde. Unsere Mannschaft erreichte an diesem Tag 9 Brett- und 4 Mannschaftspunkte. Am Sonntag endete das Turnier mit der 7. Runde. Insgesamt errangen wir 12 Brettpunkte und 6 Mannschaftspunkte.

Für unsere Mädchenmannschaft des Gymnasium Gadebusch war die diesjährige Deutsche Schulschachmeisterschaft sehr anspruchsvoll und interessant.
In der Endwertung kamen wir auf Platz 16 von 22 und waren mit diesem Ergebnis zufrieden. Es gab für jeden Teilnehmer eine Urkunde und einen Pokal, welchen wir mit Stolz mit nach Gadebusch in das Gymnasium nahmen.
Es war eine gelungene Meisterschaft für uns und wir freuen uns, dass wir ein zweites Mal die Möglichkeit hatten, an der Deutschen Meisterschaft teilzunehmen.

 
Die Macht der Träume... PDF
Montag, den 18. April 2016

bild000

Die Nacht der Künste 2016

Am vergangenen Freitag war es endlich wieder soweit: Zum bereits dritten Mal fand am Gymnasium Gadebusch die von Herrn Köpp ins Leben gerufene Nacht der Künste statt. Dieses Jahr bot sich für unsere Darsteller eine besonders spannende Herausforderung, da sie ihre künstlerischen Darbietungen zum diesjährigen Thema „Die Macht der Träume" nicht mehr nur im kleinen Rahmen der Klassenzimmer, sondern auf der großen Bühne in der Pausenhalle präsentieren durften.

Vielleicht waren deswegen alle ein wenig aufgeregter, aber auf der Bühne war davon später nichts mehr zu sehen. Im Gegenteil: Alle Beteiligten wirkten ausgesprochen souverän und ihre Spielfreude übertrug sich schnell auf das Publikum. Den über 250 Zuschauern war die Begeisterung und Vorfreude auf die kommenden Beiträge jedenfalls anzumerken.

Weiterlesen...
 
lieber vergessen... PDF
Montag, den 11. April 2016

bild

Einladung zur Ausstellungseröffnung

lieber vergessen - ein Ausstellungsprojekt des Gymnasiums Gadebusch in Zusammenarbeit mit der bildenden Künstlerin Renate U. Schürmeyer im GRENZHUS in Schlagsdorf.
Welche Spuren sind heute noch in Gadebusch, im ehemaligen Grenzkreis, in Schlagsdorf und auch in dem geschleiften Dorf Lankow im damaligen Sperrgebiet zu finden? Was erzählen uns Erinnerungsstücke, Fragmente oder auch Gebrauchsgegenstände der damaligen Zeit?

Ausstellungseröffnung am Sonnabend, den 16.04.2016 um 11.00 Uhr

Dauer der Ausstellung:
16. April bis einschließlich 23. Mai 2016-04-10

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 10.00 bis 16.30 Uhr
Samstag und Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr

GRENZHUS Schlagsdorf, Neubauernweg 1, 19217 Schlagsdorf

 
Nacht der Künste - Vorankündigung PDF
Dienstag, den 05. April 2016

bildTräume...
Sind schon wieder zwei Jahre rum? Anscheinend ist das so, denn die Nacht der Künste, die am 15.04.2016 stattfindet und unter dem Motto „Träume" steht, wirft ihre langen Schatten in den Schulalltag.

Schon jetzt wird allenthalben fleißig geprobt und gewerkelt, damit sich die diesjährigen Veranstaltung nahtlos in die sehr erfolgreichen Events der Vorjahre einreihen kann.

Weiterlesen...
 
Zu Besuch bei Lena PDF
Dienstag, den 08. März 2016

theatermaskenTheaterbesuch der Klassen 7a und 7d

Mobbing ist ein ernstes Thema, welches an vielen Schulen sogar schon eigene jährliche Projekttage bekommt, doch was passiert wenn man plötzlich selbst davon betroffen ist?
So wie Lena, um die es in dem Theaterstück ging, das wir besucht haben. Deshalb fuhren am 24. Januar 2016 die 7a und die 7d nach Parchim, um sich das Stück „Lena" anzusehen.

Weiterlesen...
 
« StartZurück12345WeiterEnde »

Seite 1 von 5