Die Wahl der Prüfungsfächer

 

Zum Ende des zweiten Halbjahres der Klassenstufe 10 wählen die Schüler aus den Hauptfächern das erste und zweite Prüfungsfach, also die Fächer, in denen sie die Prüfungen auf erhöhtem Leistungsniveau ablegen werden.

Dabei ist Folgendes zu beachten:

  • Das erste schriftliche Prüfungsfach ist eines der vierstündigen Hauptfächer und zwar entweder Deutsch oder Mathematik oder eine Naturwissenschaft oder eine Fremdsprache.
  • Dazu wählen die Schüler dann ein zweites schriftliches Prüfungsfach unter erhöhten Leistungsanforderungen, ebenfalls aus ihren vierstündigen Hauptfächern.

Nach Vorliegen der Ergebnisse des dritten Halbjahres der Qualifikationsphase überprüft die Schule, ob der Schüler bis zum Ende des vierten Halbjahres die Voraussetzungen für die Zulassung zur Abiturprüfung erreichen kann. Ist dies der Fall, gibt der Schüler seine Wahl der weiteren Prüfungsfächer ab und kann seine Wahl der Prüfungsfächer auf erhöhtem Anforderungsniveau gegebenenfalls korrigieren.

Insgesamt sind vier schriftliche und ein mündliches Prüfungsfach zu wählen.

Die Wahl aller Prüfungsfächer ist dann mit Abgabe des Wahlzettels am Anfang des zweiten Halbjahres in der Klassenstufe 12 verbindlich.

Unter den fünf Prüfungsfächern müssen folgende Unterrichtsfächer sein:

  • Deutsch,
  • Mathematik,
  • ein Unterrichtsfach aus dem gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld (Geschichte und Politische Bildung, Geografie, Sozialkunde, evangelische Religion oder Philosophie)
  • sowie eine Fremdsprache oder eine Naturwissenschaft (Biologie, Chemie oder Physik)

Sport kann am Gymnasium Gadebusch nicht als Prüfungsfach gewählt werden. Ebenso können alle Fächer, die nur in Klassenstufe 11 belegt wurden, nicht als Prüfungsfach gewählt werden.

 

 

zurück zur Startseite