Was flog denn da durch die Sporthalle... PDF
Mittwoch, den 11. Oktober 2017

bild000

Papierfliegerwettbewerb am Gymnasium

Am Ende des letzten Schuljahres fand der 2. Papierfliegerwettbewerb am Gymnasium Gadebusch statt. Frau Knof und Herr Pahlow organisierten diesen und luden alle Klassen von der 7. bis zur 9. ein. Während des Wettbewerbs half die 10b tatkräftig.

In der ersten Stunde wurde alles aufgebaut und es folgte eine Einweisung für die Helferinnen und Helfer.

In der 2. Stunde traten die Klassen 8a, 8b und 8d mit ihren Papierfliegern an.

Nils Rys (8a) stach besonders hervor mit einer Flugweite von 20,21 m und 9 von möglichen 10 Punkten im Design. Ebenfalls bekamen Kevin Speidel (8a) und Jan Weber (8a) 9 Punkte in der Designwertung.

In der 3. Stunde starteten die Klassen 9a und 9d. Mit einem hervorragenden Design erzielte Lea Buschmann (9a) 10 Punkte, Johanna Chmielewski (9a) und Malin Hase (9a) erhielten 9 Punkte.

In der 4. Stunde traten die Klassen 9b und 7d an. In der Designwertung erreichte Henriekje Pröll (9b) mit ihrem Papierflieger 9 Punkte.

In der 5. Stunde starteten die Klassen 7a, 7b, 7c und 8c. Auch hier gab es 2 Schüler, die besonders hervorstachen: Jonas Braun (7a), welcher mit 10 Punkten im Design beeindruckte, und Steven Wittfoth (7b), welcher eine Flugweite von 19,85 m erreichte.

In der Klassenstufe 7 erreichte Jonas Braun (7a) mit 17 Punkten den 1. Platz. Der 2. Platz ging an Steven Wittfoth (7b) mit 14 Punkten und der 3. Platz ging an Lukas Fröhling (7d) mit 11 Punkten.
In der Klassenstufe 8 erreichte Nils Rys (8a) mit 19 Punkten den 1. Platz. Jan Weber (8a) erreichte den 2. Platz mit 14 Punkten und der 3. Platz ging an Kathleen Babbe (8b) mit 12 Punkten.
In der Klassenstufe 9 ging der 1. Platz an Malin Hase (9a) mit 13 Punkten. Den 2. Platz erreichte Kai Draheim (9a) mit 12 Punkten und der 3. Platz ging an Pia Draheim (9a) mit ebenfalls 12 Punkten.

Die längste Flugdauer hatte der Papierflieger von Fynn Robrahn (9a) mit einer Zeit von 4,70 s.

Der Gesamtsieger war Nils Rys (8a) mit 19 Punkten.

Der Tag war cool und im Gegensatz zum normalen Unterricht eine gelungene Abwechslung. Außerdem hat es Spaß gemacht, Frau Knof und Herrn Pahlow bei der Organisation zu helfen.
Ein besonderer Dank geht an Frau Fimmel, die uns bei der Bewertung des Designs sehr geholfen hat.

Dana Tretow-Frahm, Klasse 10b