Das vorzeitige Verlassen der gymnasialen Oberstufe PDF

 

Wer die Schule in der Klassenstufe 11 oder 12 ohne den Erwerb

  • der Allgemeinen Hochschulreife oder
  • des schulischen Teils der Fachhochschulreife oder
  • der Mittleren Reife

verlässt, hat formal nur einen Abschluss, welcher der Berufsreife entspricht. Dieser ist gleichwertig mit dem Abschluss nach der 9. Klasse. Der Schüler erhält dann ein Abgangszeugnis. In diesem werden die bewerteten Fächer der Halbjahre in der Qualifikationsphase aufgeführt sowie die letzten Zeugnisnoten der Fächer, die bis zur Klasse 10 unterrichtet, in Klasse 11 bzw. 12 aber nicht mehr belegt wurden.

Auch am Ende der Klassenstufe 11 kann man sich der zentralen Prüfung der Schüler, die nach der Klassenstufe 10 abgehen, unterziehen, um den Abschluss der Mittleren Reife zu erwerben.

Die Termine zur Anmeldung für eine solche Prüfung werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Da diese Prüfung aber zum Ende des Schuljahres stattfindet und der Schüler bis dahin noch der Schulpflicht unterliegt, muss er bis zum Beginn der Prüfungen am Unterricht der Klassenstufe 11 teilnehmen.

 

 

zurück zur Startseite