Facharbeiten in der Klassenstufe 11 PDF

 

Vorbemerkungen
Die Ausbildung der Studierfähigkeit unserer Schüler, insbesondere der Fähigkeit zur Erstellung von Fach- und Belegarbeiten, ist das Ziel der Arbeit am Gymnasium. Aus diesem Grund ist die Anfertigung einer Facharbeit für alle Schüler der Klassenstufe 11 am Gymnasium Gadebusch verbindlich.
(Diese Facharbeit ist nicht gleichzusetzen mit der Facharbeit laut §8 AbiPrüfVO M-V v. 08.08.2014.)


Für die Erstellung der Facharbeit in Klassenstufe 11 gelten die folgenden Grundsätze.

 

Auswahl des Unterrichtsfaches der Facharbeit
Für die Anfertigung einer Facharbeit in der Klassenstufe 11 stehen alle in der Oberstufe des jeweiligen Jahrgangs angebotenen und vom Schüler gewählten Fächer zur Verfügung. Lediglich in den Fächern "Medien - Technik - Kommunikation" und "Vokalensemble" wird kein Facharbeitsthema angeboten.
Die Entscheidung, in welchem Unterrichtsfach der Schüler eine Facharbeit anfertigt, fällt der Oberstufenkoordinator in Abstimmung mit der Schulleitung des Gymnasiums und weiteren Lehrkräften.

Der Entscheidungsprozess findet jeweils im September bzw. Oktober des aktuellen Schuljahres statt und wird nach folgender Schrittfolge durchgeführt:

  1. Im September des aktuellen Schuljahres erstellt jeder Schüler der Klassenstufe 11 eine Rangfolge von fünf Fächern, in denen er sich das Erstellen einer Facharbeit vorstellen kann.
  2. Der Oberstufenkoordinator erstellt gemeinsam mit weiteren Lehrkräften und in Abstimmung mit der Schulleitung eine Gesamtaufstellung aller gewählten Facharbeitsthemen und entscheidet über die endgültige Vergabe des Themas an den Schüler.

Dabei ist zu berücksichtigen, dass der gewählten Rangfolge des Schülers weitestgehend entsprochen wird und von jeder Lehrkraft maximal vier Facharbeiten betreut werden.
Diese Entscheidung ist für alle Schüler und Lehrer verbindlich.
Die Themenvergabe findet an einem zentralen Termin in der Woche vor den Herbstferien statt. Der genaue Termin wird vom Oberstufenkoordinator in Zusammenarbeit mit der Schulleitung festgelegt. Dem Schüler wird das Facharbeitsthema in schriftlicher Form auf einem gesonderten Formblatt durch den Tutor mitgeteilt.

 

Erstellungszeitraum, Umfang und Form der Facharbeit
Die Facharbeit muss bis spätestens eine Woche vor Beginn des Betriebspraktikums Klasse 11 beim betreuenden Mentor abgegeben werden. Der verbindliche Abgabetermin wird vom Oberstufenkoordinator festgelegt und rechtzeitig in der Jahres- und Monatsplanung veröffentlicht.

Die Facharbeit sollte einen Umfang von 8 bis 12 Seiten (ohne Deckblatt, Inhaltsverzeichnis und Anlagen) besitzen und in gehefteter Form als gedrucktes Dokument eingereicht werden. Darüber hinaus ist dem betreuenden Mentor die Facharbeit in digitalisierter Form (als Text- oder Word-Dokument) zur Verfügung zu stellen.

Weitere Einzelheiten regelt die Anlage „Erstellung einer Facharbeit in Klasse 11". Diese wird den Schülern zu Beginn des Schuljahres im Deutschunterricht ausgehändigt und ausführlich erläutert.

 

Bewertung
Die Bewertung der Facharbeit wird einer Klausurnote gleichgestellt, ersetzt aber die Halbjahresklausur in der Regel nicht. Die Facharbeit wird mit Randbemerkungen versehen. Es erfolgt ein kurzes Worturteil und eine Bewertung in Notenpunkten auf dem von der Schule vorgegebenen Formblatt. Als Orientierung dient die Anlage "Bewertung einer Facharbeit in Klasse 11".

Wird eine Facharbeit nicht termingerecht abgegeben, ist die Arbeit in der Regel mit der Note "ungenügend" (00 Punkte) zu bewerten.
Wurden Quellen unzureichend dokumentiert oder handelt sich es bei der Arbeit um ein Plagiat, erfolgt ebenfalls die Bewertung der Facharbeit mit "ungenügend" (00 Punkte).

Die Bekanntgabe der Ergebnisse der Facharbeiten erfolgt in der Woche vor der Studienfahrt der Klassenstufe 11 durch jeden betreuenden Mentor zu individuellen Terminen.

 

 

zurück zur Startseite