Vom „Blauen Wunder“ bis zum Minidrama - unsere Schule stellte sich vor... PDF
Dienstag, den 07. Februar 2017

bild000

Tag der offenen Tür am Gymnasium Gadebusch

Ende Januar war es wieder so weit: Das Gadebuscher Gymnasium öffnete seine Tore. Zukünftige Schüler mit ihren Eltern, aber auch ehemalige Schüler und Lehrer kamen am Samstag, dem 28.01.2017 in die Schule, um unsere Fachbereiche und Schüler in Aktion zu sehen, selbst mitzumachen oder aber den einen oder anderen Happen zu essen, ein kleines Pläuschchen zu halten und in alten Erinnerungen zu schwelgen. Natürlich stand dabei die Anmeldung der zukünftigen Siebtklässler im Mittelpunkt.

Nach der Begrüßung der Gäste durch den Schulchor, der einen Ausblick auf sein aktuelles Repertoire gab, und durch den Schulleiter, begann das bunte Treiben. In der Pausenhalle waren Stände aufgebaut: Neben „Mathematischen Knobeleien" und der Schulrally, boten unsere Schüler „Pikantes" an und der Schulverein warb mit Kaffee und Kuchen. Beim Schulsanitätsdienst übten nicht nur Schüler, wie man Erste Hilfe leistet, auch Lehrer und Eltern frischten ihr Wissen auf.

Dabei wurden die Erwartungen der Schüler und Eltern übertroffen, so konnten einige nicht glauben, dass der Schulsanitätsdienst von uns Schülern selbst organisiert wird oder dass sogar Spanischunterricht angeboten wird.
Doch nicht nur die Pausenhalle hatte vieles zu bieten: Um 10 Uhr hatten die Schüler die Möglichkeit, den gläsernen Unterricht zu besuchen, eine spanische Schnitzeljagd zu machen und die naturwissenschaftlichen Fächer entdecken: Schüler der 12. Klasse stellten für den Fachbereich Physik ein Experiment zum Thema „Interferenz" vor, während eine Etage tiefer Mikroskope mit verschiedenen biologischen Präparaten sowie chemische Experimente mit dem Brenner und ein geheimnisvolles „Blaues Wunder" zum Mitmachen einluden.

Der Tag der offenen Tür war sehr gut besucht. Am Ende des Tages gab es bereits über 30 Anmeldungen für das kommende Schuljahr. Wir wünschen allen zukünftigen Schülern unserer Schule viel Erfolg auf dem Weg zum besten Schulabschluss ihres Lebens.

Anna-Maria Skoeries, TG 12-2 und Steve-Mattes Herbers, TG 12-1