Tobias Bliefert zum 4. Mal Sieger seiner Altersklasse... PDF
Freitag, den 25. November 2016

bild000

56. Mathematikolympiade in Schönberg

Nach einem überraschenden Wintereinbruch, der am Vorabend für ein ziemliches Chaos auf den Straßen sorgte, machten sich zehn mutige Jungmathematiker unserer Schule auf, um sich neuen Herausforderungen zu stellen: Am 09. November fand in Schönberg die Regionalrunde der 56. Mathematikolympiade statt.

Ein Großteil der Qualifizierten schaffte es trotz der schlechten Witterung zur Schule, so ging es pünktlich um 8 Uhr zusammen mit Frau Maaß und Frau Besenhart los in Richtung Schönberger Gymnasium.
Um 9 Uhr wurden wir dort alle von Herrn Pegel, dem stellvertretenden Schulleiter und Frau Lochter, der Fachbereichsleiterin für Mathematik begrüßt. Ziemlich genau sieben Minuten später stürzten sich dann alle 57 Teilnehmer aus fünf Schulen auf ihre Aufgaben. Nun wurde probiert, gerechnet, umgestellt und manchmal wurde auch das Aufgabenblatt verflucht. Wenn man meinte, alles gelöst zu haben, konnte man abgeben und die Zeit bis zur Siegerehrung individuell verbringen.

Gegen 14 Uhr konnte dann mit der Siegerehrung begonnen werden. Aus der Klassenstufe 8 sicherte sich Erik Eichler (8d) erneut einen Treppchenplatz, er erreichte Silber. Auch in der Wertungsklasse 11/12 sahen wir einen Wiederholungstäter auf dem Treppchen: Tobias Bliefert (TG 11-3) konnte sich in diesem Jahr zum vierten Mal den ersten Platz in dieser Runde sichern. Leider ging der Pokal für die erfolgreichste Schule zum wiederholten Male nach Grevesmühlen, wir wurden Vierter.

Schlussendlich stiegen wir fröhlich in den Bus und erreichten gegen 15.30 Uhr unsere Schule.

Auch in diesem Jahr war die Mathematikolympiade wieder ein voller Erfolg, für alle Teilnehmenden. Wir hoffen, dass auch zukünftige Jungmathematiker die Möglichkeit haben werden, sich in der Mathematik zu beweisen, dass vielleicht sogar die Mathe-Bestenförderung wiederaufgebaut wird.

Das Gelingen dieses Tages liegt nicht zuletzt an der Unterstützung und Planung durch unsere Fachlehrer. Unser besonderer Dank gilt deshalb Frau Maaß und Frau Besenhart, die uns den gesamten Tag begleitet haben und die Mathematiklehrer in Schönberg bei der Kontrolle der Arbeiten unterstützt haben, sowie Herrn Gutzeit, der Bus und Mittagessen sicherstellte, und natürlich unserer Schule, die die anfallenden Kosten übernahm.

Nicolas Vietense (11-2) und Steve-Mattes Herbers (12-1)