Oberstufe - Organisation der Abiturprüfungen PDF

Anfang März erhalten die Schüler einen Abiturplan, der alle Termine der kommenden Monate rund um die Prüfungen enthält.

Vier schriftliche und ein mündliches Prüfungsfach sind vom Schüler zu absolvieren, es sei denn, bestimmte Prüfungen werden durch eine besondere Lernleistung ersetzt. Unter den Prüfungsfächern müssen sich Deutsch und Mathematik, ein gesellschaftswissenschaftliches Fach und ein Naturwissenschaft oder eine Fremdsprache befinden.

Die ersten beiden schriftlichen Prüfungen erfolgen auf erhöhtem Anforderungsniveau (vier bis fünf Zeitstunden), die dritte und vierte Prüfung erfolgen auf grundlegendem Anforderungsniveau (drei bis vier Zeitstunden).
Hinzu kommen im allgemeinen noch 30 Minuten Einlesezeit. Schriftliche Prüfungen mit mehr als 18 Teilnehmern werden im allgemeinen in der Pausenhalle absolviert, ansonsten finden die Prüfungen in einem Raum über dem Verwaltungstrakt statt.

Gleiches gilt auch für die mündliche Prüfung des Abiturienten. Hier beträgt die Prüfungszeit mindestens 20 Minuten.

De letzte Klausur in Deutsch und in Mathematik wird ebenfalls in der Pausenhalle geschrieben, um die Schüler mit den Abläufen in der Prüfungszeit vertraut zu machen.

Nach Abschluss aller Prüfungen hat der Absolvent die Möglichkeit, zu einem festgelegten Termin ein Muster seines Zeugnisses sowie seine Prüfungsakten einzusehen.

Der Termin für die feierliche Übergabe des Abiturzeugnisses ist im Rahmen einer Woche vorgegeben und wird durch die Schulleitung am Anfang des betreffenden Schuljahres bekannt gegeben.